1

Stiller Tag

Das balinesische Neujahr wird Nyepi-Tag genannt, was so viel wie „stiller Tag“ bedeutet, und auf der ganzen Insel für einen Tag und eine Nacht gefeiert. An diesem Tag sind keinerlei Tätigkeiten gestattet, was auch den Verkehr, Transporte, die Arbeit oder jegliche mit Geräuschen und Licht verbundenen Aktivitäten einschließt. Für einen Tag und eine Nacht verfällt die gesamte Insel in völlige Stille. Am Vorabend des Nyepi-Tages findet in den Dörfern eine Ogoh-Ogoh-Parade statt, die der symbolischen Vertreibung von Riesen und bösen Geistern dient.

2

Hari Raya Galungan und Kuningan

Alle 210 Tage wird auf der ganzen Insel Galungan gefeiert. Dies ist ein balinesischer Festtag, an dem der Sieg von Dharma über Adharma gefeiert wird. Das offensichtlichste Zeichen dieser Feierlichkeiten sind die Penjor. Dabei handelt es sich um Bambusstangen, die an ihrem Ende mit Gaben beschwert werden.

10 Tage nach Galungan feiern die Balinesen eine zweite Zeremonie namens Kuningan. Sie wird immer an einem Samstag gefeiert.